Berichte - Championstour / EM

RALF KLINGENBERG gewinnt die FKV-Championstour

Vorjahressieger Harm Weinstock wird 6. der Gesamtwertung

 

07.06.2019 - Der KBV Bensersiel war der Ausrichter der letzten Etappe der FKV-Championstour 2018-2019, die ja mit der 2. Runde im September letzten Jahres auch bei uns in Rahe Station gemacht hatte. Es war ein würdiger Rahmen mit einer schmalen Straße direkt unter dem Deich. Unser Ralf Klingenberg ging mit sechs Punkten Vorsprung auf Ralf Look ("Bahn free" Großheide) ins Rennen. FKV-Boßelobmann Alwin Jurisch schickte die Beiden im direkten Duell los und Ralf konnte sich der wieder mal einmal großen Unterstützung vieler Rahster/-innen sicher sein. Die "Ostfrisia"-Farben dominierten die Strecke, Ralf Look ließ sich davon jedoch nicht beeindrucken und spulte ein gewohnt sicheres Programm mit der Eisenkugel ab. Für unseren Ralf war schon nach dem dritten Wurf klar, das Look an diesem Tage nicht zu schlagen sein würde. Somit musste es Tagesrang 3 für den Sieg in der Gesamtwertung sein... Ralf behielt über dem kompletten Wettkampf die Nerven und zeigte seine ganze Routine. Vor dem letzen Wurf begann das Rechnen und wir wussten, das es mehr als 1.240m sein mussten. Ralf stand bei ca. 1.120m und die Spannung bei allen Zuschauern war groß. Bezeichnend für die gesamte Tour 20018-2019 traf Ralf auch den letzen Wurf und erreichte mit 1.256m nahezu eine Punktlandung und mit dem dritten Platz in der Tageswertung auch den verdienten und viel umjubelten Gesamtsieg. Erster Gratulant war der faire Zweitplatzierte Ralf Look, dem sein Tagessieg nicht mehr helfen konnte. Matthias Gerken vom KBV Kreuzmoor wurde Dritter der Gesamtwertung. Unser Ralf holt sich damit nach 2007 seinen zweiten "Boßler des Jahres"-Titel und damit die Qualifikation für das legendäre King of the Road-Werfen im Herbst in Irland. Der Vorjahressieger Harm Weinstock kam in Bensersiel auf einen guten 6. Platz und sichert sich mit dem 6. Platz in der Gesamtwertung ein weiteres Jahr in der Tour, bei der es in der nächsten Runde ja auch um die Qualifikation für die EM 2020 in Schleswig-Holstein geht.

 

Wir können vor unseren beiden Ausnahmewerfern nur den Hut ziehen. Auch im Männer II-Alter zeigen Ralf und Harm der Konkurrenz immer noch oftmals die Grenzen auf und es macht uns stolz, sie bei uns zu wissen. Ein Dank geht auch an die vielen Betreuer und Unterstützer.

Die Ergebnisse und weitere Bilder gibt es auf der Homepage des FKV hier.

Download
Gesamtwertung-8_8_Saison_2018-2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 9.4 KB

28. - 30.09.2018 - King of the Road in Irland

 

Unser Harm Weinstock hat sich durch seinen Sieg bei der Championstour 2017-2018 für das legendäre "King of the Road"-Werfen in Irland qualifiziert.

 

Im Halbfinale hat Harm den Favoriten Thomas Mackle und Killian Kingston einen großen Kampf geliefert, muss sich aber knapp geschlagen geben. Thomas Mackle gelingt der Einzug in das Finale am Sonntag

 

"Ostfrisia" ist stolz auf unseren Harm und eine tolle Leistung in Ballincurrig.

 

  

Die FKV-Starter beim King and Queen of the Road in Irland:

 

Anke Klöpper (KBV Südarle)

Unser Harm Weinstock

Lea-Sophie Oetjen (KBV Zetel-Osterende)

Marian Jahnke (KBV Westeraccum)


HARM WEINSTOCK gewinnt die Championstour 2017-2018

Ralf Klingenberg 3. der Gesamtwertung

 

18.05.2018 - Zetel - Der FKV-Boßelobmann Alwin Jurisch und sein Team hatten alles angerichtet für das spannende Finale um den Sieg in der Championstour 2017-2018. In der letzten Startgruppe trafen mit Ralf Klingenberg, Matthias Gerken und Harm Weinstock die ersten Drei der Gesamtwertung im direkten Duell aufeinander. Geworfen wurde im Finale mit der Eisenkugel. Vor den Männern gingen die Frauen an den Start. Unsere Anja Weinstock holte sich mit Platz 9 nochmal 4 Punkte und beendet die Tour mit einem guten 14. Platz. Kai Ole Look konnte in Zetel nicht antreten und kam auf Platz 23 in der Gesamtwertung. Als es dann gegen 20:00 Uhr zum Wettkampf der drei führenden Männer kam, war die Straße fest in Rahster Hand. Viele Käkler und Mäkler wollten sich dieses Spektakel nicht entgehen lassen. Ralf hatte die Tour mit drei Tagessiegen in Folge begonnen und lag in der Gesamtwertung bis zum heutigen Tage immer in Führung. Nur Matthias Gerken aus Kreuzmoor und unser Harm konnten Ralf auf den Fersen bleiben. So ging Ralf mit 4 Punkten Vorsprung auf Gerken und 6. Punkten vor Harm ins Finale. Ralf war leider gesundheitlich angeschlagen und nicht im Vollbesitz seiner Kräfte. Nach vier Wurf lagen alle drei Mann noch gleich auf. Dann musste Ralf leider etwas abreißen lassen. In der Folge legte Matthias Gerken eine Reihe sehr guter Würfe auf die schmale Fuhrenkampstraße in Zetel. Harm wusste nicht nur zu kontern, sondern konnte seine Führung bis zum achten Wurf sogar leicht ausbauen. Bei 1.268m war für Ralf mit Tagesplatz 15 der Traum vom zweiten Toursieg nach 2007 geplatzt. Nun waren alle Augen auf das Duell Gerken - Weinstock gerichtet. Beide hatten noch zwei Wurf zu absolvieren und Harm lag ca. 60 Meter in Führung. Den neunten Wurf warf Gerken von der Fingerseite etwas zu tief und blieb damit ein guten Stück vor der Schlusskurve. Harm blieb wie bei allen Würfen auf Daumen, legte eine weitere Granate genau auf die Mitte der runden Strecke und lag damit schon mit ca. 80 Metern Vorsprung in der Kurve. Harm musste aber ja nicht nur das direkte Duell für sich entscheiden, sondern mindesten zwei Plätze vor Gerken landen, um den 2-Punkte-Rückstand aufzuholen. Gerkens letzter Wurf hatte etwas zu viel Finger und blieb unten in der Kurve bei 1.420m liegen (Tagesplatz 5.) Das er damit genug Punkte holen würde, um Ralf in der Gesamtwertung abzufangen, war klar. Harm musste nun den letzten Wurf treffen um damit noch an Ralf und dem ruhigen und sehr sympathischen Kreuzmoorer vorbei zu ziehen. Trotz der vielen Zuschauer konnte man bei Harms Anlauf eine Stecknadel fallen hören. Die Eisenkugel verschwand schnell in der Menschenmenge, aber der gr0ße Jubel der Rahster Fangemeinde ließ auf eine große Weite hoffen. Der Kloot lag dann sogar bei 1.573m - gleichbedeutend mit dem Tagessieg und dem ersten Gewinn der Championstour für Harm Weinstock. Ralf musste sich am Ende zwar mit dem 3. Platz in der Gesamtwertung begnügen, konnte aber auf eine überragende Tour zurückblicken und sich herzlich mit Harm freuen. Unter der Gratulation aller Anwesenden konnte Harm seinen Erfolg lange Zeit kaum glauben. Mit seinen 47 Jahren hatte er die durchweg jüngere Konkurrenz in die Schranken verwiesen und bei allen 8 Touretappen Punkte eingefahren. Mit Platz 1 und 3 für Harm und Ralf und auch den Leistungen von Anja Weinstock und Kai Ole Look hat "Ostfrisia" einen weiteren bleibenden Eindruck hinterlassen, auf den wir sehr stolz sein dürfen.

Zur Bildergalerie geht`s hier (Vielen Dank an Willy Gronewold).

Download
Gesamtwertung-8_8_Saison_2017-2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 9.5 KB

Harm Weinstock beendet die Tour als Zweiter - Ralf Klingenberg wird 5.

8. Etappe in Holtgast (02.06.2017)

 

Bei der letzten Etappe der diesjährigen Championstour auf der kurvenreichen Strecke in Holtgast bestätigte unser Harm nochmal seine überragende Form und holt sich mit 1.831m den Tagessieg. Nach dem Sieg beim Auftakt in Fahne ist es für Harm der zweite Etappenerfolg. In der Gesamtwertung belegte Harm immer den ersten oder zweiten Platz und musste sich am Ende mit 66 Punkten nur dem alles dominierenden Ralf Look ("Bahn free" Großheide, 86 Punkte) geschlagen geben. Unser Ralf holt sich zum Abschluss den 6. Rang. Diese wichtigen Punkte spülten Ralf sogar noch auf einen tollen 5. Platz in der Gesamtwertung. Ralf hat vor allem nach seinen Sieg bei den Landeseinzelmeisterschaften (MI Eisen) und der damit verbundenen Gewissheit über die Qualifikation für die nächste Tour in den letzten beiden Runden nochmal kräftig Punkte geholt. Für "Ostfrisia" bedeutet dies Platz 2 und Platz 5 für unsere Ausnahmewerfer - unglaublich !!! Zu den beiden gesellt sich in der nächsten SaIson auch noch unsere Landeseinzelmeisterin Anja Weinstock in der Frauenkonkurrenz. Somit dürfen wir uns auch für die kommende Tour auf viele Erfolge und schöne Momente freuen - wir drücken die Daumen!

Download
Tageswertung-02.06.2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 9.4 KB
Download
Gesamtwertung-8_8_Saison_2016-2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 9.5 KB

Harm und Ralf auch in der nächsten Championstour dabei!

8. Etappe in Schweinebrück (13.05.16)

 

An einem Freitag, den 13., ging die Championstour in Schweinebrück in die letzte Runde der Saison 2015/2016. Bei den Männern und Frauen ging es noch um wichtige Punkte für den Gesamtsieg, während in der Jugend die Weichen schon gestellt waren. Auf einer Straße, die einer Austragung der Championstour - noch dazu das Finale - leider nicht so wirklich gerecht wurde, haben sowohl Ralf Look bei den Männern als auch Ann-Christin Peters bei den Frauen ihre Spitzenposition behauptet und verdient den Titel "Boßler (-in) des Jahres" errungen. Bei der männlichen Jugend hatte der neu gekrönte Europameister Fabian Schiffmann den Sieg schon ebenso sicher wie Feenja Bohlken in der weiblichen Jugend. Sowohl unser Harm Weinstock als Gesamt 5. als auch Ralf Klingenberg als 6. der Gesamtwertung sind sicher in der nächsten Championstour vertreten. Ralf konnte mit Platz 9 gestern nochmal 4 Punkte auf sein Konto schreiben. Gert-Mimke Köllmann ging wie Harm gestern leider leer aus und schließt die Tour mit Gesamt-Platz 13 ab. Unser Mannschafts-Europameister Kai Ole Look ging gestern als 5. ins Ziel und schließt die Tour auch in der Gesamtwertung als 5. ab. Sicher stand in dieser Saison das große Ziel der Qualifikation zur Europameisterschaft für alle Aktiven im Vordergrund - dies haben unsere Jungs geschafft. Darauf können sie und wir von "Ostfrisia" zusammen sehr stolz sein.  

Download
Tageswertung-13.05.2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 17.9 KB
Download
Gesamtwertung-8_8_Saison_2015-2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 18.0 KB

Kai Ole Look holt den EM-Titel mit der FKV-Mannschaft - Männer-Team kommt auf Platz 3

Toller Tag in Holland (06.05.16)

 

Bereits um 5:45 Uhr am Freitagmorgen machte sich der Fan-Bus von "Osftrisia" auf die Reise nach Tilligte (NL) zu den Straßenwettkämpfen der Europameisterschaften 2016. Das frühe Aufstehen sollte sich in jeglicher Hinsicht lohnen - wir erlebten einen wunderbaren Tag bei schönsten Sommerwetter. Dank hervorragender Organisation durch den holländischen Verband NKB war sowohl die Strecke als auch die Versorgung rundherum einem solchen Großereignis vollends würdig und lobenswert.

 

Unser Kai Ole Look musste bereits in der ersten Startgruppe um 8:45 Uhr auf die Strecke. Schon der Anwurf nährte die Hoffnung auf eine Topleistung. Kai Ole spulte einen souveränen Wettkampf ab und schien überhaupt keine Nervosität aufkommen zu lassen. Lediglich der achte und neunte Wurf trafen nicht die Ideallinie. Somit konnte Kai Ole seine Startgruppe gegen seine Gegner aus Holland, Holstein, Italien und die favorisierten Iren letztlich sicher gewinnen und damit den Grundstein für den späteren Mannschaftstitel legen. Kai Ole hat den langen Weg über die Qualifikationen im Kreisverband und auf FKV-Ebene mit dem 6. Platz in der Einzelwertung in Holland gekrönt - eine überragende Leistung, Nachdem die offiziellen Ergebnisse aller vier Startgruppen vorlagen, durfte sich das FKV-Team nicht nur über die Goldmedaille des Südarlers Fabian Schiffmann, sondern auch über den viel umjubelten Mannschaftstitel freuen.

 

Nach der männlichen Jugend gingen die Mädchen an den Start, Hier konnte das FKV-Team in der Mannschaftswertung die Bronzemedaille erringen. Auch die Frauen konnten keine Einzelmedaille erringen, holten sich mit der Mannschaft jedoch die Silbermedaille.

 

Am frühen Nachmittag ging es dann für die Männer los.  Als unser Gert-Mimke Köllmann im letzten Sommer beim Seiteneinsteiger-Werfen mit fast 300 Männern antrat, war der Weg zur EM sehr weit - nun sollte sein Traum wahr werden. In den letzten Tagen stellte sich heraus, das Daniel Heiken verletzungsbedingt nicht würde werfen können und Gert-Mimke somit als Ersatzwerfer an den Start gehen würde. Trotz großer Nervosität, die er sich natürlich nicht anmerken lassen wollte, gelang Gert-Mimke ein super Wettkampf. Am Ende stand mit Platz 22 unter den 50 besten Eisenkugelwerfen Eurpoas ein Ergebnis, mit dem er im Vorfeld selbst nicht gerechnet hatte. Ralf Klingenberg und Harm Weinstock waren als "alte Hasen" zur EM gefahren. Sie konnten auf die Erfahrung der vorherigen Titelkämpfe zurückgreifen. Das sich unser Ralf nach seinem schweren Unfall vor zwei Jahren, bei dem er mit einer schweren Rückenverletzung nur knapp der Querschnittslähmung entgangen ist, überhaupt nochmal qualifizieren konnte, ist schon mehr als ungewöhnlich und nur seinem großen Ehrgeiz zuzuschreiben. Mit Platz 39 in der Einzelwertung blieb Ralf am Ende sicher etwas unter seinen Möglichkeiten, zeigte sich jedoch mit Rückblick auf die vergangenen zwei Jahre alles andere als unzufrieden. Einen wirklich gebrauchten Tag erwischte dagegen unser Harm Weinstock, der ihn am Ende auf Platz 44 einreihen sollte. Sonst immer ein Garant für sichere Würfe tat sich Harm schon mit den ersten Würfen sehr schwer und fand nicht so richtig in den Wettkampf. Solche Tage gibt's leider im Sport und sie passen nie so richtig. Trotz vieler Aufmunterungen war Harm die Enttäuschung nur schwer zu nehmen. Als in der Mannschaftswertung der Gewinn der Bronzemedaille für das FKV-Team feststand, überwog in der gesamten Mannschaft dann aber die Freude über das Erreichte - zu Recht!

 

Die Ergebnisse und eine Bildergalerie gibt`s auf www.fkv-online.de .

 

Zur Bildergalerie unserer Werfer von Johann Ihnen geht`s hier (EIne Anmeldung ist nicht erforderlich - einfach bei Anfrage unten auf "Weiter" klicken.) Zu den Bildern von Helmut Gerken geht's hier. Vielen Dank an Johann und Helmut für die tollen Bilder !!!


Nach der 7. Etappe alle Rahster endgültig im FKV-Kader -

Ralf Klingenberg mit Tagessieg.

7. Etappe in Wiesede (28.02.16)

 

Mit großer Spannung gingen die Friesensportler heute in die 7. und entscheidende Runde der Championstour. Heute sollte endgültig die Entscheidung in Sachen FKV-Kader für die Europameisterschaften im Mai in Holland fallen. Als erster Rahster ging Harm Weinstock auf das runde Geläuf von Wiesede. Harm konnte es am lockersten angehen, da er das Ticket für die EM bereits im Vorfeld gelöst hatte. Harm legte einmal mehr einen super Wettkampf hin, der mit Tagesplatz 6. und dem 4. Platz in der Gesamtwertung belohnt wourde. Kniffliger war die Sache schon für Ralf Klingenberg und Gert-Mimke Köllmann. Ralf war heute von Beginn an sofort zur Stelle und legte einen sehr beeindruckenden Wettkampf hin. Zum richtigen Zeitpunkt in Topform holte sich unser Ralf heute sogar den Tagessieg und schob sich damit auf den 6. Platz in der Gesamtwertung und sicher in den EM-Kader. Gert-Mimke haderte nach dem zehnten Wurf etwas den vergebenen Möglichkeiten nach. Das lange Bangen und Rechnen begann. Am Ende hatte es Gert-Mimke trotz Nullrunde am heutigen Tage mit dem 11. Gesamtplatz doch als erster Ersatzwerfer in den FKV-Kader geschafft. Nach dem langen Weg über den Seiteneinstieg ein toller Erfolg für unseren Mannschaftsführer, dem die Freude darüber anzusehen war! Unser Nachwuchstalent Kai Ole Look hatte nach seinem Tagessieg in Hollwege heute einen nicht so guten Tag erwischt. Bis zur Siegerehrung waren wir alle davon ausgegangen, das Kai Ole in der Gesamtwertung vom 4. Platz, der das Startrecht für Holland bedeutet, auf den 5. Platz zurück gefallen wäre und somit als Ersatzwerfer nach Holland fahren würde. Auch das wäre schon eine super Sache gewesen, war Kai Ole doch erst über die Vorausscheidungen des Kreisverbandes Aurich und des FKV schon einen langen Weg in die Championstour gegangen. Groß war der Jubel dann, als FKV-Fachwart Reiner Behrends die Nominierung bekannt gab und Kai Ole punktgleich und mit nur 18m Vorsprung vor dem Fünften doch auf dem 4. Gesamtplatz geblieben ist und somit in Holland um Medaillen kämpfen wird.

 

Das wir damit mit insgesamt 4 der 17 nominierten Männer und männlichen Jugendlichen das stärkste Vereinskontingent für den FKV-Tross nach Holland schicken, ist ein überragendes Ergebnis, auf das wir und unsere Werfer sehr stolz sein dürfen. Die entsprechende Unterstützung wollen wir unseren Jungs im Mai in Holland sicher geben - mal sehen, was dort möglich ist.

 

Wir werden dazu vom Verein aus eine Busfahrt für die EM am Freitag, den 06. Mai anbieten - weitere Informationen folgen dazu in Kürze.

 

Informationen zur EM sind auf der Homepage des FKV zu finden - www.fkv-online.de.

 

Download
Tageswertung_07_16.pdf
Adobe Acrobat Dokument 18.0 KB
Download
Gesamtwertung_7_2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 28.4 KB

Unsere Starter in Holland:

Kai Ole Look, Harm Weinstock, Gert-Mimke Köllmann und Ralf Klingenberg


Kai Ole Look mit tollem Tagessieg - immer noch alle 4 Rahster im EM-Kader dabei!

6. Etappe in Hollwege (30.01.16)

 

Kai Ole Look hat heute bei der 6. Etappe der Championstour in Hollwege eine überragende Leistung gezeigt. Seine Siegesweite in der männlichen Jugend hätte ebenso den Tagessieg in der Männerkonkurrenz bedeutet. 9 von 10 Würfen trafen die Straße auf der Ideallinie. Kai Ole liegt nun als Gesamt-4. fest auf Kurs in den FKV-Kader für die EM in Holland. Herzlichen Glückwunsch und große Anerkennung!!! Unsere Männer fanden heute leider allesamt nicht so richtig in den Wettkampf und mussten die Heimreise ohne Punkte antreten. Während Harm den EM-Platz dank seiner guten Punkte-Ausbeute zu Beginn der Tour trotzdem sicher hat, müssen Ralf und Gert-Mimke nun in der nächsten Runde am 28.02.16 in Wiesede nochmal nachlegen. Sowohl Gert-Mimke als 9. sowie Ralf als 10. der Gesamtwertung haben es aber noch selbst in der Hand und sind nach aktuellem Stand im FKV-Kader vertreten. Wir drücken die Daumen und dürfen weiter auf 4 "Ostfrisia"-Starter im Mai in Holland hoffen. Weitere Informationen auf www.fkv-online.de.

Download
Tageswertung-30.01.2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 18.0 KB
Download
Gesamtwertung_6.Werfen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 28.4 KB

Nach der 5. Etappe alle Rahster im EM-Kader

5. Etappe in Spohle (02.01.2016)

 

Die fünfte Etappe der Championstour führte die Aktiven zu Beginn des neuen Jahres auf das schmale Geläuf in Spohle. Bei kaltem Seitenwind durften unsere Werfer wichtige Punkte im Kampf um den Einzug in die Kader für die Europameisterschaften im Mai in Holland einfahren.

Einen überragenden Tag erwischte dabei unser Kai Ole Look. Er holte sich mit starken 1.302m den zweiten Tagesrang in der Jugendwertung - verbunden mit 12 Punkten, die Kai Ole in der Gesamtwertung auf den 4. Platz vorschieben. 

Ganz wichtige 10 Punkte durfte sich Ralf Klingenberg für seine 1.370m und den 3. Tagesrang gutschreiben. In der Gesamtwertung liegt Ralf nun auf dem 9. Platz und steht damit erstmals nach Abschluss einer Etappe in den "TOP 10". Gert-Mimke verteidigte seinen Platz im EM-Kader mit 1.286m und dem 9. Tagesrang. Gert-Mimke unterbrach für die Teilnahme sogar seinen Kurzurlaub im Center-Parc und wurde mit Platz 8. in der Gesamtwertung belohnt. Eine unnötige Nullrunde leistete sich heute Harm Weinstock. Nach acht Würfen noch aussichtsreich im Rennen wollten die letzten beiden Würfe nicht so recht gelingen. Harm belegt in der Gesamtwertung jedoch immer noch einen beruhigenden 4. Rang und dürfte das Ticket für die EM bereits in der Tasche haben. Weitere Informationen unter www.fkv-online.de.

Download
Tageswertung-02_01_2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 17.9 KB
Download
Gesamtwertung-5_8_Saison_2015-2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 17.8 KB

Gute Platzierungen und einige Punkte für Rahe

4. Etappe  in Dunum (25.10.2015)

 

Die vierte Etappe der diesjährigen Tour und gleichbedeutenden Qualifikation für die Euro 2016 fand in Dunum statt. Trotz einer unüblichen Aufnahme und eisenkugelabschreckenden Gräben, meisterte das FKV Team auch diesmal ohne große Probleme den Wettkampftag.

In der Männerkonkurrenz setzte sich Ralf Look (Großheide, 1773 m), vor unserem Harm (1679 m) und Reiner Hiljegerdes (Halsbek, 1659 m) als Tagessieger durch. Damit schraubt Harm sein Punktekonto auf 31 Punkte hoch und ist 4. der Gesamtwertung. Unser Gert-Mimke wurde mit 1491 m 11. und liegt mit 14 Punkten insgesamt auf dem 8. Platz. Mit dem undankbaren 13. Platz musste sich unser Ralf zufrieden geben und liegt insgesamt mit 8 Punkten auf Platz 16.

In der männlichen Jugend erreichte unser Kai Ole den 10 Platz in Dunum. Für 1212 m bekam unser Nachwuchstalent 3 Punkte. Insgesamt liegt er auf dem 7. Platz. Tagessieger wurde Niklas Noormann, vor Jannes Heinen und unserem Auricher Jannes Koch.

Bei den Damen siegte Andrea Blonn-Gerdes vor Kathrin Saathoff und Anke Klöpper.

In der weiblichen Jugend holte sich Feenja Bohlken vor Chantal Bohlen und Lea-Sophie Oetjen die 15 Punkte.

Am 02.01.2016 geht es mit der Championstour weiter. Weitere Infos unter www.fkv-online.de


Download
Tageswertung-25_10_2015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 12.7 KB
Download
Gesamtwertung-4_8_Saison_2015-2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 12.6 KB